Mein Name ist Carola Pickenhan. Schon seit meiner frühen Jugend habe ich mich sehr für die Metaphysik (so hieß das damals) interessiert: All das Unsichtbare, das so viel Macht und Kraft hat und das Leben und unseren Alltag bestimmt. Als ich dann eine berufliche Pause hatte (damals arbeitete ich noch in der Tourismusbranche) und für  meine drei Kinder zu Hause war, fesselte mich das Thema "hinter den Vorhang schauen" erneut. Ich wollte wissen, warum mein Mann jedes mal im Urlaub krank wurde, warum meine Schwiegermutter ständig Schwindel hatte und was der Grund für die verschiedenen Krankheiten unserer Kinder war. Ähnliches mit Ähnlichem kurieren war schon gut (wenn auch schwierig, bis das richtige Mittel gefunden ist) aber die wahre Ursache – von was auch immer – zu erkennen, das wäre das große Los......dachte ich.

 

 

1993 lernte ich die Kinesiologie kennen. Die Erzählung darüber (man kann mittels Muskeltest mit dem Körper-Unterbewusstsein in einen Dialog treten) war so spannend, dass ich sofort Kurse buchte. Und das Ergebnis war noch besser. Ich war so fasziniert von jeder Kurseinheit, dass ich nacheinander verschiedene Ausbildungen absolvierte. Am Ende dieser Ausbildungsreihe stellte ich fest: Ich habe so viel wunderbares Wissen gewonnen, ich kann es in der Familie gar nicht alles anwenden. Das bewog mich, eine Praxis zu eröffnen.

 

Um „das Ganze“ auf ein solides Fundament zu stellen, belegte ich die Heilpraktikerschule und „machte“ den HP für Psychotherapie, das Gebiet, dem ich die größte Chance auf Wandel und Heilung gab, nämlich dem feinstofflichen Bereich.

 

Im Verlauf der weiteren Jahre kamen noch viele Lehrgänge und Ausbildungszweige dazu und mich drängte es mehr und mehr in die Energietherapie. Hier fand ich, dass die Ergebnisse schneller und tiefgreifender wurden – ein wünschenswerter Effekt, wenn die Arbeit eines Heilpraktikers doch immer verglichen wird mit der Wirkung von Pillen und Spritzen, die zudem noch von der Kasse bezahlt werden.

 

 

2010 lernte ich schließlich die Quantenheilung kennen: Matrix-2-Point. Nach allem, was ich im Vorfeld hörte oder las, setzte ich große Erwartungen hinein. Was dann als Ergebnis herauskam, schon nach dem ersten Kurs, übertraf alles, was ich mir ausdenken konnte. Ich war fasziniert. Ich war nun angekommen an meinem erwünschten Ziel. Diese „Disziplin“ (Matrix-2-Point) übertrifft alle Techniken, die auf Wissen(schaft) und Materie und Anwendung beruhen, weil sie auf einer anderen Ebene – der Quantenebene – stattfinden: Toröffnung + Absicht + Herzenergie + Bewußtsein + Vertrauen. Die Zeit bleibt völlig draußen, das Wollen auch.

 

Ich konnte nicht umhin: ich habe in „einem Zug“ die Ausbildung zum Trainer absolviert und gebe heute gerne Kurse in diesem Fach.

 

In der Praxis arbeite ich weiter mit meinen liebsten Werkzeugen: Matrix natürlich, und Meridian-Klopf-Methode = energetische Kinesiologie (weil hier die Energiebahnen befreit werden), mit Touch-for-Health (weil damit die Muskelkreisläufe harmonisiert und entblockt werden), mit Heilmeditationen bzw. Heilhypnose, (weil hier die alten stressbeladenen Bilder ausgetauscht werden mit motivierenden, heilen Bildern, welche die Vergangenheit in Harmonie bringen). Und natürlich mit der psychologischen Kinesiologie, welche mir die Ursachen aufzeigen kann von den verschiedensten kranken Symptomen und Programmen. Z.B.: warum findet man immer Partner, die einen enttäuschen und verraten? Oder: egal wie sehr ich mich beruflich bemühe: ich werde immer übersehen und benachteiligt. Oder: woher kommt mein Krebs?

 

Ja, liebe Leserin, lieber Leser, ich würde mich sehr freuen, wenn ich Sie ein Stück Ihres Weges begleiten dürfte.